A A A
Bistum Münster

Heimatpreisverleihung 2021


Pfarrcaritas freut sich über den zweiten Preis

Auch in diesem Jahr hat die Bezirksregierung Münster einen Betrag von 5.000,00 € aus dem Förderprogramm "Heimatpreis des Landes Nordrhein-Westfalen“ der Gemeinde Mettingen auf Antrag bewilligt. Somit konnte die Gemeinde Mettingen wieder den „Heimatpreis“ ausloben, der aufgrund eines Bewerbungsverfahrens an einen oder mehrere Vereine, Nachbarschaften oder Gruppen in Mettingen erfolgt, deren uneigennütziger und gemein­nütziger Einsatz dazu beiträgt, das Leben im Ort und das örtliche Miteinander positiv zu gestalten und Men­schen zu unterstützen, die besonderer Hilfen bedürfen.

Die Gemeinde Mettingen würdigt mit diesem Preis das ehrenamtliche Engagement auf dem Gebiet der Gemeinde Mettingen.

Zu den insgesamt 19 Bewerbungen gehörte in diesem Jahr zum ersten Mal die Pfarrcaritas mit folgenden sechs Gruppen:
  • die Weggemeinschaft „Menschen mit und ohne Handicap“
  • die Gruppe „Gemeinsam aktiv“,
  • die Teams um den Besuchsdienst der Pfarrcaritas und Frühstückstreff am Herz Jesu Freitag,
  • die Gruppe "Vom Altar ins Haus",
  • die Gruppe " Wegbegleiter Hospiz",
  • und die Mitarbeiter im Möbelladen,  
denen der zweite Preis in Höhe von insgesamt 1.500 € zuteil wurde.

Spendengelder, die die Pfarrcaritas erhält, werden grundsätzlich immer zweckgebunden und ausschließlich für Bedürftige verwendet. Das Geld aus dieser Preisverleihung steht den Mitarbeitenden der Gruppen für ihr besonderes, persönliches Engagement jedoch zur freien Verfügung. Erfreut über diese Zuwendung entschieden sich die Mitarbeitenden spontan, einen Teil des Geldes für das neue Hospizhaus in Ibbenbüren zu spenden.

Bürgermeisterin Christina Rählmann konnte an diesem Tag den ersten Preis an den Heimatverein Mettingen vergeben und den dritten Preis zu gleichen Teilen an den evangelischen Posaunenchor und an die Kleeblattgruppe.
INDICE Login
© 2001-2022 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt