A A A
Bistum Münster

Seniorenfahrt an Rhein und Mosel

Fahrt der Senioren Mettingen und Schlickelde an Rhein und Mosel
vom 15. – 18. Juli 2022

 

Nun ist es doch passiert,


dass kein gemeinsames Gruppenbild der Seniorenfahrt Mettingen/Schlickelde zur Mosel-Rhein-Tour entstand. Doch das schmälerte nicht die gut ausgearbeitete und durchdachte Tour für die Senioren durch den Mitarbeiter eines Mettinger Busunternehmens, Guido Wemhoff.

Das „Dreamteam“, bestehend aus dem Busfahrer Jörn Burbrink, Krankenpflegerin und Heilpraktikerin Marianne Stork und Pastoralreferentin Irmgard Heidemann führte 30 Seniorinnen und Senioren durch dieses viertägige Programm am unteren Mosellauf.

So führte die Tour zunächst über Koblenz zur Festung Ehrenbreitscheid. Keiner musste den Berg erklimmen, sondern konnte gemütlich mit der Seilbahn hinauffahren und die gute Aussicht sowie das deutsche Eck auf der Festung bei einem kleinen Imbiss genießen. Gegen Abend wurden die Zimmer im Hotel Pistano in Dieblich bezogen und die Hotelgäste erwartete eine sehr freundliche Belegschaft und ein reichhaltiges Abendmahl.

Am darauffolgenden Tag führte eine vom Hotel Pistano organisierte Planwagenfahrt durch die Weinberge. Bei Mundharmonikaklang und Gesang ließen sich alle den guten Wein des Weingutes Pistano munden. Es tat der Stimmung keinen Abbruch, dass mehr Getreidefelder als Weinberge durchfahren wurden. In weiter Ferne waren diese an den Abhängen immerhin zu sehen.
Nachmittags erfolgte eine Moselfahrt über Treis-Karden nach Cochem. Soweit das Auge reichte, wurde das wunderschöne Moseltal bewundert. In Cochem selbst bestand die Möglichkeit, die Zeit nach eigenen Bedürfnissen zu gestalten. Das Abendprogramm stand zur freien Verfügung, so dass einige Musikinteressierte ein Angebot des Hotels in Anspruch nahmen und ein Konzert mit Liedern von Udo Jürgens (Sänger: Tom Alaska) besuchten.

Am darauffolgenden Tag wurden alle mit der Schifffahrt über den Rhein überrascht: von Boppart nach St. Goarshausen. Diesmal zog die Rheinkulisse an den Augen der Teilnehmer/-innen vorbei. Wieder unterstützte das gute Wetter die Sehenswürdigkeiten und die Aussicht. Der Bus fuhr hinauf zur Loreley und der Rhein konnte aus der Vogelperspektive bewundert werden, wie er kurvenreich durchs Tal floss. Dabei begleitete Reiseleiter Andreas Hillesheim die Gesellschaft und präsentierte auf sehr sympathische Weise seine Region. Die wunderschönen Burgen im Rheintal begleiteten die Reisenden zum Hotel zurück.

Der Rückweg nach Mettingen zierte die Fahrt zum höchsten Kaltwassergeysir der Erde in Andernach. Im Erlebniszentrum Andernach konnten die Seniorinnen und Senioren Wissenswertes über den Geysir und über den Vulkanismus in der Eifel erfahren und nach einer kleinen Überfahrt auf dem Rhein die majestätische Wasserfontäne bewundern.

Die Benediktiner-Abtei Maria-Laach rundete die Viertagestour ab. Der Anblick des Klosters ließ staunende und bewundernde Blicke zurück. Die kühle Kirche tat allen gut, da das heiße Wetter am letzten Tag der Reise vielen zu schaffen machte.

Alle waren froh, in den kühlen Reisebus einsteigen zu können und frohgemut und zufrieden nach Hause fahren zu können. Sie waren der Meinung: „Das war eine gelungene Fahrt!“

Das Nachtreffen der Mosel-Rheintour  bei Kaffee und Kuchen ist am Mittwoch, den 24. August 2022 um 15.00 Uhr im Pfarrheim Mettingen. 
Anmeldung bis Freitag, 19. August im Pfarrbüro. 

Text und Fotos: Irmgard Heidemann Seniorenbeauftragte der kath. Kirchengemeinde Mettingen
INDICE Login
© 2001-2022 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt