A A A
Bistum Münster

Die Speith-Orgel

in St. Maria Himmelfahrt, Schlickelde

Orgel St. Maria Himmelfahrt

Die 2-manualige Orgel der Firma Speith wurde 1959 eingeweiht, bekam 1976 im Zuge einer Überholung ein Dach für das Pfeifenwerk sowie ein weiteres Pedalregister, das Rauschwerk 3-fach.

Sie verfügt über eine elektro-pneumatische Spieltraktur und einen freistehenden Spieltisch. Die geteilte Aufstellung des Pfeifenwerks links und rechts von der Rosette ermöglicht einen interessanten Stereoeffekt beim Vortrag von Duetten oder Trios, der Prinzipalchor zeichnet sich durch einen warmen satten Klang aus.

Disposition

I. Manual
Prinzipal 8‘
Rohrflöte 8‘
Oktave 4‘
Quintatön 4‘
Trichterpfeife 2‘
Mixtur 4-5fach
Trompete 8‘

II. Manual
Lieblich Gedackt 8‘
Fernflöte 8‘
Blockflöte 4‘
Kleinprinzipal 2‘
Siffflöte 1 1/3‘
Scharfzimbel 3fach
Krummhorn 8‘
Pedal
Subbass 16‘
Prinzipalbass 8‘
Gedacktbass 8‘
Choralbass 4‘
Rauschwerk 3fach
Posaune 16‘

Koppeln II-I, P-I, P-II
Detailaufnahme Orgel in Schlickelde
INDICE Login
© 2001-2022 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt