Suche schließen

Todesfall

Eine kleine Marienstatue auf dem Hochaltar der St. Agatha-Kirche. Es ist Maria unterm Kreuz mit traurigem Gesicht.

Tod und Begräbnis


Das Leben des Menschen ist überschattet von der Gewissheit des Todes. Beim Begräbnis ehren wir den Leib, in dem sich das menschliche und göttliche Leben ausgeprägt hatte, und geben ihn der Erde zurück als Samenkorn für die Auferstehung.

​Es gehört zu den festen christlichen Bräuchen, der Toten im Rahmen eines Beerdigungsgottesdienstes zu gedenken und für sie zu beten.


 

Rat und Hilfe


Sollten Sie in Ihrer Familie einen Sterbefall haben, so führt der Priester, der später den Gottesdienst leiten wird,
gerne ein Trauergespräch mit Ihnen.
Scheuen Sie sich nicht, in Ihrer Betroffenheit einen Priester unter der Telefon-Nr. 05452 9324-10  anzurufen.

Hilfestellung im Trauerfall

Unterstützung und Hilfestellung im Trauerfall


Tritt ein Trauerfall in der Familie oder im Freundeskreis ein, so ist es oft ein Bedürfnis der Angehörigen bei der Gestaltung von Abschiedsfeier, Totengedenken und Gottesdienst mitzuwirken.

Um Angehörige und Freunde bei einem Trauerfall zu unterstützen, wurde im Sachausschuss Liturgie eine Broschüre erstellt. Diese soll Hilfestellung für die Abschiedsfeier im Freundeskreis und in der Nachbarschaft und bei der Gestaltung der kirchlichen Begräbnisfeier bieten.

So findet man neben dem Ablauf einer Begräbnisfeier, Bibelstellen und anderen Texten auch Liedvorschläge, um das Gebet und den Gottesdienst individuell zu gestalten.

Ergänzt wird die Broschüre durch einen „Trauerkoffer“. Dort befinden sich unterschiedliche Gegenstände, die für die Gestaltung von Gebeten verwendet werden können, u.a. ein Kreuz, Kerzen, Tücher, Bildkarten.

Außerdem gibt es eine Auflistung von Buchtiteln zum Thema „Tod und Trauer“ (für Kinder und Erwachsene), die in unserer Pfarrbücherei entliehen werden können.

Broschüre und „Koffer“ können ab Ostern im Pfarrbüro in Mettingen entliehen werden.

Trauerbegleitung

Ein kleines Mädchen mit schaut aus dem Fenster. Auf der Fensterbank steht eine brennende Kerze

Begleitung, Trauer und Trost

Hospizgruppe im Altenheim Maria Frieden
Telefon: Über die Pforte der Rehaklinik 05452 550
 

Trauergruppe für Kinder und Jugendliche

ein geschützter Raum für Gefühle
  • mittwochs - 14-tägig 16.00 - 17.30 Uhr, außer in den Schulferien
Ansprechpartnerin:
Elisabeth Kleine-Harmeyer
Telefon: 05453 7698

Sie können sich auch in den Einrichtungen des Familienzentrums MAM melden
Telefon: 05452 1594 (Kindergarten St. Martin)

Sternenandacht
Eine Gedenkfeier, in der Angehörige die Möglichkeit haben, gemeinsam mit anderen Betroffenen um ihr Kind zu trauern und sich Zeit zu nehmen für Gebet, Stille, Musik und Zuspruch findet jährlich am Christkönigssonntag (Sonntag vor dem 1. Advent) um 17.00 Uhr in der St.-Agatha-Kirche Mettingen statt. Die „Sternenandacht“ steht als Symbol dafür, dass Sterne das Dunkle/die Nacht erhellen und immer da sind, auch wenn wir sie nicht sehen, ebenso wie unsere verstorbenen Kinder. Der Begriff „Sternenkinder“ steht inzwischen für alle verstorbenen Kinder, ob in der Schwangerschaft, nach der Geburt, im Kindesalter oder in späteren Jahren, wenn Eltern ihr Kind überleben. Die Liebe und die Erinnerungen bleiben für immer in ihren Herzen.

Ansprechpartnerinnen:
Elisabeth Kleine-Harmeyer, Elke Visse und Lisa Förg-Schwunk 
Kontakt auch über unsere Pfarrbüros in Mettingen, Telefon: 05452 93240 oder in Schlickelde, Telefon: 05452 93440
 
Fenster Schließen INDICE 5 Login
© 2001-2020 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt