Suche schließen

Firmung

Firmlinge 2019

Verschiebung der Firmung auf das Jahr 2021


Die für Samstag, den 28. November 2020 geplante Firmung wird verschoben auf das Jahr 2021.
Aufgrund der Empfehlung unseres Regionalbischofs Dr. Christoph Hegge und der pädagogischen Erfahrungen vieler aus der Praxis, überlegt unsere Pfarrgemeinde schon seit längerer Zeit, die Altersstufe der Firmlinge grundsätzlich um ein Jahr anzuheben. 

Somit würde die Firmung nicht mehr in der neunten, sondern Anfang der zehnten Klasse stattfinden. Bisherige Gespräche mit betroffenen Eltern und Jugendlichen ergaben ein durchweg positives und zustimmendes Feedback für diesen Schritt.

Zwei Gründe haben dann endgültig zu dem Entschluss geführt:
- Wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr kann nur ein minimaler Firmkurs mit Gruppenstunden, jedoch ohne Projekte und ohne Großgottesdienste stattfinden.
- Das Pfarrheim in Mettingen kann vorraussichtlich erst zum Ende des Jahres für Gruppenstunden genutzt werden. Es stehen zur Zeit keine Gruppenräume zur Verfügung.
Die Verantwortlichen hoffen, im nächsten Jahr eine gute, intensive Firmvorbereitung und eine festliche Firmfeier durchführen zu können.

Die Jugendlichen, die für die Firmung in Frage kommen, werden dann, nicht wie vorgesehen am Ende der Sommerferien, sondern erst im Jahre 2021 persönlich angeschrieben und eingeladen.

Für das Firmteam

Diakon Markus Mäurer

 
Einmal im Jahr wird in unserer Pfarrgemeinde St. Agatha – zumeist im Advent – das Sakrament der Firmung gespendet.
Der Firmsakramentspender ist in der Regel unser Regionalbischof Dr. Christoph Hegge.
Mit der Firmung bekommen die Jugendlichen die „Fülle des Heiligen Geistes“ geschenkt.
Das Wort Firmung kommt von dem lat. Wort „firmare“, was so viel heißt wie „bestärken, bekräftigen“.
Die Firmung besteht aber nicht nur aus diesem Zuspruch Gottes, sondern beinhaltet auch einen Anspruch, nämlich als mündiger Christ unseren Glauben offen zu bekennen und die „Frohe Botschaft“, das Evangelium Jesu Christi in der Welt zu bezeugen. Das, was die Eltern stellvertretend bei der Taufe (zumeist Säuglingstaufe) für ihre Kinder getan haben, sollen sie nun selber in aller Öffentlichkeit tun: den christlichen Glauben bekennen, indem sie das Apostolische Glaubensbekenntnis sprechen.

Ansprechpartner

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an
unsere beiden  > Pfarrbüros

Zuständig für den Bereich Firmung ist:

Diakon Markus Mäurer
Kardinal-von-Galen-Straße 18
49497 Mettingen

Telefon: 05452 9324-31
E-Mail: maeurer-m@bistum-muenster.de

Firmung und Firmvorbereitung

Durch einen Firmkursus werden die Firmbewerber/innen auf dieses Sakrament vorbereitet. Er erstreckt sich etwa über ein halbes Jahr und besteht aus folgenden Inhalten:

Praktischer Teil
Aus einem Angebot von Projekten (z.B. „Biblisches Kochen“, „Der Tod gehört zum Leben“, „Flüchtlingsprojekt“ …) wählt der Firmbewerber eines aus, um die Erfahrung des praktischen, gelebten Christseins zu machen.
Die Projekte werden von erfahrenen, ehrenamtlichen Projektleitern angeboten.

Theoretischer Teil
Vermittlung von Basis-Glaubenswissen durch Gruppenstunden.
Themen:
  • Talente
  • Eucharistie
  • Glaubensbekenntnis
  • Versöhnung
  • Heiliger Geist
Liturgischer Teil
  • Vorstellungsgottesdienst
  • Eucharistiefeier der Firmbewerber/innen
  • Friedens-/Versöhnungsgottesdienst
  • Üben
  • Firmung

Das "Firmteam"

Firmteam Judith Meyer, Elisabeth Schulze Lohoff, Anja Donnermeyer, Markus Mäurer

Die Begleitung der einzelnen Projektgruppen (Praktischer Teil) und die Durchführung der Gruppenstunden (Theoretischer Teil) geschieht durch geschulte, ehrenamtliche Katecheten/innen.

Die Organisation und die Schulung der Katecheten/innen geschieht durch das sogenannte „Firmteam“ (Judith Meyer, Elisabeth Schulze Lohoff, Anja Donnermeyer) und dem geistlichen Leiter Diakon Markus Mäurer.

In jedem Frühjahr werden alle Firmbewerber/innen eines Jahrgangs (8. Klasse) zu einem ersten Informationsabend in die St. Agatha-Kirche eingeladen.

Fenster Schließen INDICE 5 Login
© 2001-2020 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt