Suche schließen

Erstkommunion 2022

Für die Feier der Erstkommunion 2022 sind folgende Termine vorgesehen:
  • Samstag, 21. Mai 2022 um 09.00 Uhr in der Kirche St. Agatha, Mettingen
  • Samstag, 21. Mai 2022 um 11.00 Uhr in der Kirche St. Agatha, Mettingen
  • Sonntag, 22. Mai 2022 um 09.00 Uhr in der Kirche St. Agatha, Mettingen
  • Sonntag, 22. Mai 2022 um 11.00 Uhr in der Kirche St. Agatha, Mettingen
  • Samstag, 28. Mai 2022 um 11.00 Uhr in der Kirche St. Mariä-Himmelfahrt, Schlickelde
Bei Fragen und Anregungen melden Sie sich gerne in den Pfarrbüros.

Vorbereitung auf die Erstkommunion und Erstbeichte 2022


Seit Ende Oktober 2021 bereiten sich 63 Mädchen und Jungen unserer Pfarrgemeinde St. Agatha auf das Sakrament der Ersten Heiligen Kommunion (Eucharistie) vor. Integriert in die siebenmonatige Vorbereitung ist das Sakrament der Versöhnung (Beichte).

Zur Eröffnung der Erstkommunionvorbereitung feierten die Kinder mit ihren Familien eine Wortgottesfeier in der St.-Agatha-Kirche am letzten Sonntag im Oktober. Fröhlich zogen die Erstkommunionkinder gemeinsam mit ihren Katecheten durch den Mittelgang in die Pfarrkirche ein. Mitgebracht hatte jedes Kind eine ausgeschnittene bunte Hand mit Namen und Foto.

Ihre bunt gestaltete Gruppenkerze stellten sie auf den Altar. Diese Kerze hatten die Mädchen und Jungen in ihrer ersten gemeinsamen Gruppenstunde, einige Tage zuvor liebevoll gestaltet. Aus Wachsplatten schnitten oder ritzten die Kinder Namen, Kreuze, das Pax-Zeichen, Fische, Tauben und viele andere Symbole aus und klebten diese auf die Kerze.

Pastor Buddenkotte begrüßte die Kinder und die Eltern zum ersten Gottesdienst zur Vorbereitung auf die beiden Sakramente. Während der Wortgottesfeier segnete er die acht Gruppenkerzen und die beiden Christuskerzen die auf und neben dem Altar standen.   
Schon Mitte September 2021 trafen sich die Eltern zum ersten Elternabend in der Pfarrkirche St. Agatha. An diesem Abend sprachen sie über die Bedeutung der Hl. Erstkommunion. Ferner ging es um die Klärung einiger organisatorischer Fragen und die Bildung von Kommuniongruppen.

Gut eine Woche später starteten die Katecheten mit der Vorbereitung auf die Erstkommunion 2022 im Pfarrheim in Mettingen. In den folgenden Monaten erhalten sie Material und Ideen zur Gestaltung der Gruppenstunden.

Trotz der jeweils situativen Einschränkungen in der aktuellen Pandemiezeit hoffen die Verantwortlichen, dass in den kommenden Monaten der Empfang des Bußsakramentes und die Erstkommunionfeiern wie geplant stattfinden können.

In den vergangenen zwei Jahren ließen die einzuhaltenden Maßnahmen rund um Covid 19 nur Erstkommunionfeiern in einem sehr kleinen Rahmen zu. Die Organisatoren sind in den vergangenen Wochen dem zahlreichen Wunsch der Eltern nachgegangen, die Erstkommunionfeiern wieder im kleinen Rahmen zu feiern. Im Mai 2022 ist vorgesehen, dass jeweils die Kinder aus zwei Gruppen in einer Hl. Messe zum ersten Mal an den Tisch des Herrn gehen.

Der neue Pastor Benedikt K. Ende wird voraussichtlich im Frühjahr in die Erstkommunionvorbereitung einsteigen.
Bei Fragen und Anregungen melden Sie sich gerne in den Pfarrbüros.

Die Christuskerze


In unseren Kirchen brennen während der Vorbereitungszeit auf die Erstkommunion und die Erstbeichte zwei große Christuskerzen. In der St.-Agatha-Kirche in Mettingen in der linken Seitenkapelle und in St. Mariä-Himmelfahrt Schlickelde vorne links. Die Kerzen brennen in den Gottesdiensten und so sind die Erstkommunionkinder immer mit dabei und die Gemeindemitglieder nehmen sie mit ins Gebet.

Auf den Kerzen ist in der Mitte das PAX-Zeichen als Symbol für Christus zu sehen. Das Zeichen besteht aus den ersten beiden Buchstaben des griechischen Wortes für CHRISTUS = ΧΡΙΣΤΟΣ. Das PAX auf der Kerze ist in diesem Jahr aus 63 kleinen Händen gelegt worden. Das entspricht der Anzahl der Mädchen und Jungen, die im Mai 2022 zum ersten Mal das Sakrament der Ersten Heiligen Kommunion empfangen wollen.
 
Über dem PAX-Symbol auf der Christuskerze ist das Wort "Erstkommunion 2022" in den sieben Regenbogenfarben in Form eines Bogens zu lesen. Gott hat im Alten Testament, im Buch Genesis bei Noah und der Arche, den Regenbogen als Erinnerung an den ewigen Bund gestiftet. Er verspricht damit, nie wieder durch eine Flut das Leben auf der Erde zu vernichten. Bis heute ist der himmlische Bogen daher für Juden und Christen ein sichtbares Zeichen der Nähe Gottes und seines Schutzes.

Im PAX ist das Motto der Erstkommunion 2022 zu lesen: „Bei mir bist du groß!“

Gleichzeitig sind die Gaben von Brot (Ähren) und Wein (Weintrauben) und der Kelch mit der Hostie abgebildet. Der Hintergrund der Kerze ist eingefärbt in Blau- und Grüntönen wie beim Bildmotiv zum Jahresmotto „Bei mir bist du groß!“.
 
Seit vielen Jahren ist es in unserer Pfarrei die Tradition, dass jedes Erstkommunionkind sich in Form einer Hand mit einem Foto und dem Namen vorstellt. Diese Hand wird jeweils integriert in ein großes Bild, welches das Jahresmotto der Erstkommunion darstellt. Im Jahr 2022 lautet das Motto: „Bei mir bist du groß!“
In der St.-Agatha-Kirche hängt das Bild unter einem Kreuz mit einer besonderen Jesusdarstellung, die ihn ohne Arme zeigt. Auf dem Querbalken des Kreuzes steht: “Ich habe keine anderen Hände als die Eueren“. Das Kreuz erinnert uns Christinnen und Christen daran, dass Gott uns und unsere Hände braucht, um seine Liebe und seine Botschaft weiterzugeben.

Jesus kommt in die Stadt Jericho. Männer, Frauen und Kinder laufen ihm voll Freude entgegen. Ins Auge sticht dabei der Maulbeerfeigenbaum, auf den der kleine Zollpächter Zachäus gestiegen ist. Zachäus möchte Jesus besser sehen können. Der Zollpächter war bei seinen Mitmenschen nicht sehr beliebt. Er hat oft viel mehr Zoll verlangt, als sie hätten bezahlen müssen.

Jesus geht auf Zachäus zu und spricht ihn an: „In deinem Haus möchte ich Gast sein!“. Schnell steigt Zachäus vom Baum herunter. Er nimmt Jesus voll Freude bei sich auf. Die Begegnung mit Jesus und das gemeinsame Mahl verändern das Leben des sündigen Zollpächters für immer. Bei Jesus sind alle Menschen willkommen - egal, ob groß oder klein, reich oder arm, stark oder schwach. Jeder Mensch ist in den Augen Jesu wertvoll.

Bei Gott geht niemand verloren! Jesus möchte auch Gast sein bei uns. Er kehrt bei uns ein, besonders wenn wir ihn in den eucharistischen Gaben von Brot und Wein empfangen. Der besondere Tag, an dem Jesus Gast bei den Kommunionkindern sein möchte, ist der Tag der Erstkommunion. Dies feiern wir in der Eucharistie als Geheimnis des Glaubens.
Fenster Schließen INDICE 5 Login
© 2001-2021 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt