Suche schließen

Alte und neue Aufbrüche des Glaubens erleben…

Gemeindewallfahrt nach Burgund in den Herbstferien 2020


Der Kirchturm der alten Abtei von Cluny ist heute das Wahrzeichen der Stadt. Der Turm gehört zu den Resten einer Klosterkirche, die bis zum Bau des Petersdoms die größte Kirche der westlichen Welt war. Bei einer Führung ersteht das Kloster Cluny, das eine Ausstrahlung auf ganz Europa hatte, in einer Simulation am Computer neu vor dem Auge des Besuchers. Nur 10 Kilometer von Cluny entfernt liegt das Dorf Taizé, zu dem sich seit  mehr als 70 Jahren jährlich hunderttausende junge Menschen aus ganz Europa auf den Weg machen, um mit den Brüdern von Taizé zu beten und in Gesprächsrunden über ihren Glauben nachzudenken.

Alte und neue Aufbrüche des Glaubens findet man in Burgund an verschiedenen Orten. Die Abteikirche von Paray-le-Monial ist der spirituelle Sammelpunkt der Gemeinschaft Emmanuel, die die Pfarrgemeinde St. Agatha beim Glaubensfestival 2020 begleitet. Dort, wo sich in Vézelay am Grab der Maria von Magdala, Pilger aus Europa sammelten, um über eine der vier großen Routen nach Santiago de Compostella zu gehen, lädt heute mit der „Gemeinschaft von Jerusalem“ die Menschen ein zum Lobpreis Gottes. Solche Gemeinschaften sind an verschiedenen Stellen als Neuaufbrüche des Glaubens entstanden, als in Frankreich die Volkskirche zerbrach.

Das Erleben von alten und neuen Aufbrüchen des Glaubens steht im Mittelpunkt einer einwöchigen Gemeindewallfahrt, zu der die Pfarrgemeinde St. Agatha in der ersten Woche der Herbstferien in der Zeit vom 10. – 16. Oktober 2020 einlädt. Neben der Begegnung mit verschiedenen neuen geistlichen Gemeinschaften wird auf dieser Reise auch ein Blick auf Orte aus der christlichen Tradition deutlich machen, dass es in jeder Zeit der Kirchengeschichte ganz unterschiedliche Aufbrüche des Glaubens gegeben hat.

Historische Orte, Kirchen und Klosteranlagen zeugen davon ebenso wie große Heilige wie die heilige Bernadette, die Seherin von Lourdes, der Pfarrer von Ars, der in der Zeit nach dem Umbruch und der Glaubensverfolgung nach der französischen Revolution durch sein persönliches Zeugnis seine Gemeinde und eine ganze Region zum Glauben führte.

Mit einer Führung durch das mittelalterliche Lyon und einem Besuch im weltberühmten „Hotel Dieu“ in Beaune stehen auch der Besuch von zwei interessanten Städten auf dem Programm der Reise und ein Stopp bei der Familie eines Weinbauern im Beaujolais.

Organisiert wird die Pilgerreise von der Firma Forsmann in Absprache mit Pfarrer Wilhelm Buddenkotte, der die geistliche Reiseleitung für die Pilgerfahrt übernimmt.

Die Kosten für die 7-tägige Fahrt liegen mit Buskosten, der Unterbringung mit Halbpension in Hotels der Mittelklasse, Führungen und Eintrittsgeldern bei 755 Euro für die Unterbringung in einem Doppelzimmer. Für Unterbringung in Einzelzimmern, die nur begrenzt zur Verfügung stehen, wird ein Zuschlag von 175 Euro erhoben. Für die ersten beiden Nächte in Vézelay stehen alternativ Zimmer in einer einfacheren Unterkunft zur Verfügung, bei deren Wahl der Reisepreis bei 695 Euro im Doppelzimmer mit Halbpension liegt.

Anmeldung

Firma Optimal-Reisen Forsmann
Landrat-Schultz-Str. 11
49497 Mettingen

Ansprechpartner dort:
Herr Guido Wemhoff
Telefon: 05452 93310
E-Mail: optimalreisen@forsmann.com
 

Inhaltliche Rückfragen

Pfarrer Wilhelm Buddenkotte 
Parkstraße 5
49497 Mettingen

Telefon: 05452 9999108
E-Mail: buddenkotte-w@bistum-muenster.de

Abteikirche Cluny

Abteikirche Cluny

Gebetszeit Taizé

Viele Menschen sitzen und beten in Taizé

Basilika Marie Madeleine Vézelay

Viele Menschen sitzen auf Stühlen und beten in der Basilika Marie Madeleine Vézelay

Hotel Dieu in Beaune

Innenhof vom Hotel Dieu in Beaune

Besuch beim Pfarrer von Ars

Pfarrer von Ars mit vielen leuchtenden Kirchen

Landschaftsaufnahme Burgund

Mit Nebel bedeckter Himmel von Burgund
Fenster Schließen INDICE 5 Login
© 2001-2020 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt