Suche schließen

Krug der Tränen


Leider mussten wir aus gegebenen Anlass, den Krug der Tränen aus unseren Kirchen entfernen.
Wir bitten um Ihr Verständnis.



Auch in diesem Jahr steht wieder der Krug der Tränen in der St. Mariä-Himmelfahrt Kirche in Schlickelde und in der St. Agatha Kirche in Mettingen.

Egal ob Trauer oder Dankbarkeit, Wünsche oder Hoffnungen, Zweifel oder Ängste, es ist zuweilen schwierig, seine Gefühle in Worte zu fassen und sie auszusprechen. Für viele Menschen ist es einfacher, sie aufzuschreiben. In beiden Kirchen nehmen Krüge handgroße Tränen aus blauem Papier auf. Ein Ort der Stille, ein Ort zum Innehalten und Nachdenken abseits vom Trubel, in einer Ecke des Gotteshauses, dazu die Chance, mit bereitliegenden Stiften, seine Gefühle aufs Papier zu bringen. Tränen sind Geschenke Gottes. Sie helfen – ganz ohne Fassade. Tränen werden dann in der Osternacht im Osterfeuer verbrannt. Dieses ist ein schönes Symbol dafür, dass aus dem Dunkel Licht hervorgeht, dass Trauer in Hoffnung verwandelt werden kann. „Sammle meine Tränen in einem Krug“, so steht es im Psalm 56,9. Die beiden Krüge in den Kirchen St. Agatha und St. Mariä-Himmelfahrt laden noch bis zum Karfreitag ein, sich mit Hilfe der Tränen an Gott zu wenden und Unaussprechliches aufs Papier zu bringen.
 
#03. März 2020
Fenster Schließen INDICE 5 Login
© 2001-2020 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt