Suche schließen

Palmsonntag

Palmsonntag, 28.03.2021

Eröffnung der Hl. Messe am Palmsonntag um 10.30 Uhr in St. Agatha

- Pastor Timo Holtmann -
Liebe Schwestern und Brüder, liebe Kinder,

nachdem wir uns in den vergangenen Wochen in besonderer Weise auf das Osterfest vorbereitet haben durch die Zeit der Fastenzeit, fangen wir heute, am Palmsonntag, noch einmal an, in eine ganz besondere Woche hineinzugehen.

Am heutigen Tag verbinden wir uns noch einmal stärker mit Jesus, mit seinem Lebens- und auch mit seinem Leidensweg. Wir kennen das alle, ein Leben ohne Kreuz, ein Leben ohne Schmerz und Leid, das gibt es nicht. Und dann ist es manchmal gut, wenn wir uns positiv Mut zusprechen. Aber die Grenzen einer Positivgesellschaft sind eben die, da wo wir genau das in unserem Leben erfahren. Jesus nimmt das ganze Leben an, auch Leid und Schmerz und das Kreuz, um es mit uns und letztlich auch für uns zu tragen. Bei ihm hat das nicht das letzte Wort, nicht einmal der Tod, sondern es ist alles immer schon Hinweis und Weg durch das Leiden hindurch in ein neues und vollendetes Leben.

Heute leuchtet ein bisschen von diesem Jubel auf: Am Palmsonntag, wenn wir mit Jesus in die Stadt Jerusalem ziehen. Normalerweise würden wir jetzt auf dem Schulhof der Luderi-Schule sein mit ganz vielen Gläubigen aus unserer Pfarrei und von anderswo her mit Familien mit ganz vielen Kindern. Ihr habt aber eure tollen bunten Palmzweige mitgebracht, - das ist ganz schön -, die eben von diesem Leben sprechen, von unserem, aber auch von dem Leben, das Jesus uns verheißt, nämlich ewiges und vollendetes Leben. Er ist gekommen, damit wir das Leben haben und es in Fülle haben. Dafür sind die grünen Zweige heute ein Zeichen.

Am Anfang dieser Hl. Messe möchte ich diese Zweige segnen und dabei wollen wir unseren Herrn Jesus Christus um seine Zuwendung und um sein Erbarmen bitten.

So lasset uns beten:
Allmächtiger, ewiger Gott, segne diese grünen Zweige, die Zeichen des Lebens und des Sieges, mit denen wir Christus, unseren König huldigen. Mit Lobgesängen begleiten wir ihn in seine heilige Stadt; gib, dass wir durch ihn zum himmlischen Jerusalem gelangen, der mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. Amen.
Fenster Schließen INDICE 5 Login
© 2001-2021 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt