Suche schließen

Mariä Lichtmess und Blasiussegen


Das Fest „Darstellung des Herrn“  umgangssprachlich Mariä Lichtmess genannt wird jedes Jahr am 2. Februar, dem 40. Tag nach Weihnachten gefeiert.
Marä Lichtmess galt in der katholischen Kirche früher als Ende der Weihnachtszeit. Auch in diesem Jahr wurde zu Mariä Lichtmess traditionell der Jahresbedarf an Kerzen für die Kirchen geweiht.

Zusammen mit Marä-Lichtmess feiert die katholische Kirche das Fest des heiligen Blasius. In unseren Kirchen wurde der Blasius-Segen nach allen Hl. Messen erteilt.
Segnen, eine Segnungshandlung, hat damit zu tun, dass sich der gläubige Mensch von Gott her etwas zusprechen lässt; auf die Fürsprache der Heiligen erfährt er die bleibende Nähe Gottes.
 
#02. Februar 2020
Kerzen auf den Stufen in der St. Agatha Kirche
Kerzen werden geweiht
Kerzen in St. Mariä Himmelfahrt
Postor Timo Holtmann segnet Kerzen
Musikalische Unterstützung durch den Flötenkreis
Pastor Timo Holtmann trägt brennende Kerze
Der Blasiussegen wird gegeben
Entzündung der Kerzen am Hochaltar für den Blasiussegen
Die Messdiener nehmen den Blasiussegen entgegen
Die Messdiener nehmen den Blasiussegen entgegen

<

>

Fenster Schließen INDICE 5 Login
© 2001-2020 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt